© APA/AFP/RASHIDE FRIAS

Sport Fußball
01/05/2019

Große Sorge um Diego Maradona

Bei Routineuntersuchung wurde bei der Kicker-Legende eine Magenblutung entdeckt. Der Argentinier wird im Spital behandelt

Diego Maradona ist nach einer Routine-Untersuchung in Buenos Aires wegen einer Magenblutung im Krankenhaus geblieben. Der 58-Jährige wollte sich vor seiner Rückkehr nach Mexiko durchchecken lassen. Näheres über den Zustand war nicht bekannt, das Spital gab kein Statement ab.

Lokale Medien berichten, dass eine Operation nötig sein soll. Die Kinder von Maradona sind ins Spital gekommen.

Ziel Mexiko

Zuvor hatte sein Berater Matias Morla auf Twitter erklärt, dass Maradona Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa bleibt. Er hatte den Abstiegskandidaten im September übernommen und wollte kommende Woche wieder in Mexiko arbeiten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.