© reuters

Sport Fußball
12/05/2011

Gorgon stach Stankovic aus

Der 22-jährige Austrianer durfte im Europacup erstmals von Beginn an ran. Barazite trifft und trifft...

Von Nervosität keine Spur. Immerhin hatte es sich schon beim Abschlusstraining abgezeichnet, dass das Zwicken im Oberschenkel einen Einsatz von Tomas Jun nicht zulassen würde. Alexander Gorgon konnte sich somit rechtzeitig mental auf seinen ersten Europacup-Einsatz von Beginn an vorbereiten.

Er enttäuschte das in ihn gesetzte Vertrauen nicht und bot eine gute Leistung. Der 22-Jährige harmonierte auf der rechten Flanke mit Florian Klein, versuchte sich in der Offensive mit einigen guten Aktionen, ließ in der Defensive nicht viel zu. Es war der fünfte Einsatz in der laufenden Europa-League-Saison des Austria-Eigengewächs. Gorgon schaffte aus der Austria-Akademie über das Amateur-Team den Sprung in die Kampfmannschaft, erzielte gegen Admira vor kurzem seinen ersten Saison-Treffer.

Am Donnerstag fehlten ihm bei zwei Volleyschüssen Zentimeter zum ersten Treffer auf internationaler Bühne. Trainer Daxbacher: "Mit seinen Leistungen hat er andere Spieler überholt." Stankovic und Koch saßen in Wien nur vor dem Fernseher.

Mr. Europacup

Sein mittlerweile neuntes Tor in der laufenden Europa-League-Saison erzielte der niederländische Offensivmann Nacer Barazite, der erstmals im Zentrum hinter Solospitze Roland Linz zum Einsatz kam.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.