Rudolf Edlinger

© KURIER/Gruber Franz

Fußball
11/30/2013

Goldenes ÖFB-Ehrenzeichen für Ex-Rapid-Boss Edlinger

In seiner Dankesrede fordert Edlinger ein entschiedenes Vorgehen gegen Spielmanipulationen.

Der frühere Rapid-Präsident Rudolf Edlinger hat am Freitagabend im Rahmen der Jahresabschlussfeier des Österreichischen Fußball-Bundes das Goldene Ehrenzeichen des ÖFB erhalten. In seiner Dankesrede vor knapp 500 Gästen in der Wiener Hofburg forderte der Ex-Finanzminister ein entschiedenes Vorgehen gegen Spielmanipulationen im Fußball.

Dieser Meinung schloss sich auch ÖFB-Präsident Leo Windtner in seiner Ansprache an. Man müsse das "Krebsgeschwür" so schnell wie möglich entfernen, betonte der Oberösterreicher im Beisein zahlreicher Fußball-Prominenz. Zuhörer waren einige Alt-Internationale, darunter auch US-Teamchef-Assistent Andreas Herzog, und der ÖFB-Trainerstab - nur einer fehlte: Teamchef Marcel Koller befindet sich derzeit auf Urlaub.

Auf und Ab in der Ära Edlinger

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.