Sport | Fußball
11.08.2018

Gerard Pique tritt aus spanischem Nationalteam zurück

Nach 103 Länderspielen, einem Welt- und einem Europameistertitel ist für den streitbaren Katalanen Schluss.

Gerard Pique zieht einen Schlussstrich unter seine erfolgreiche Karriere im Dress der Furia Roja: Am Samstag erklärte der 31-jährige Defensivmann vom FC Barcelona seinen Rücktritt aus der spanischen Nationalmannschaft.

"Ich habe mit [Nationaltrainer] Luis Enrique gesprochen und ihm gesagt, dass meine Entscheidung gefallen ist", so Pique am Samstag. "Ich hatte eine wirklich schöne Zeit mit dem spanischen Team, und ich bin sehr froh, Teil dieser Erfolge gewesen zu sein."

Der Katalane debütierte 2009 im Team des damaligen Europameisters und eroberte ein Jahr später in Südafrika den Weltmeistertitel. 2012 gehörte er dem spanischen Team an, das die Europameisterschaft gewinnen konnte.

Trotz dieser Erfolge hatte Pique aber nicht nur Fans unter den Anhängern der spanischen Auswahl: Im Unabhängigkeitsstreit zwischen seiner katalanischen Heimat und Spanien stellte sich Pique öffentlich auf die Seite der Unabhängigkeitsbewegung und drohte auch mehrfach seinen Abschied aus dem Nationalteam an.