Sport | Fußball
04.09.2018

Gehalts-Ranking: Ronaldo verdient 21,5 Mio. mehr als Nr. 2

Die "Gazzetta dello Sport" veröffentlichte eine Gehälter-Auflistung aller Spieler und Trainer der Serie A.

Topverdiener der Serie A

1/12

Unangefochtener Spitzenverdiener in der Serie A ist selbstverständlich Cristiano Ronaldo. Der Weltfußballer kassiert bei Juventus kolportierte 31 Millionen Euro netto pro Saison. Damit verdient der Portugiese ganze 21,5 Millionen mehr als die Nummer zwei im Ranking, der...

... Argentinier Gonzalo Higuain. Der seit Saisonbeginn für den AC Milan stürmende 30-Jährige kommt demnach auf "nur" 9,5 Millionen Euro. 

Den dritten Rang belegt mit Paulo Dybala ein anderer Argentinier. Mit 7 Millionen Euro pro Saison entlohnt Juventus den 24-jährigen Angreifer. 

Einen neuen Vertrag unterzeichnete erst kürzlich der Bosnier Miralem Pjanic und avancierte damit zu einem der Spitzenverdiener bei Juve. Der von Real Madrid umworben gewesene Mittelfeldstratege verdient nun 6,5 Millionen pro Saison, das reicht für Platz vier. 

Auf dem fünften Platz steht ein Mann, der bei der Alten Dame zuletzt nur von der Bank kam. Der Ex-Bayer Douglas Costa hat dennoch ein üppiges Gehalt: 6 Millionen Euro. 

Der für den ultimativen Buffon-Nachfolger gehaltene Gianluigi Donnarumma, der das Tor des AC Milan hütet, ist mit 6 Millionen Euro auf dem geteilten fünften Rang zu finden. 

Juve-Rückkehrer Leonardo Bonucci hat den sechsten Platz inne. Bei seinem alten, neuen Arbeitgeber kassiert der Innenverteidiger 5,5 Mio. pro Saison. 

In drei Liga-Partien spielte Juves Neuzugang aus Liverpool, Emre Can, auf insgesamt 44 Minuten, wurde drei Mal ausgewechselt. Wenn es soweit geht, wird der Deutsche ein teurer Ergänzungsspieler, denn sein Gehalt beträgt 5 Millionen Euro. 

Lorenzo Insigne ist als Achter höchstplatzierter Spieler des SSC Napoli. Der Stürmer bezieht bei den Neapolitanern 4,6 Millionen Euro im Jahr.

Auch Inter muss den Anschluss an Juve, Milan & Co. halten und darf nicht mit Gehältern geizen. Deshalb wird der argentinische Torjäger Mauro Icardi mit 4,5 Millionen Euro entlohnt. 

Ebenso viel verdient auch Icardis neuer Klubkollege Radja Nainggolan, der das Trikot der AS Roma mit dem der Nerazzurri tauschte. 

Nainggolans ehemaliger Klubkollege Edin Dzeko, seit Jahren Romas bester Torjäger, kommt auch auf die besagten 4,5 Millionen und damit auf 26,5 Millionen weniger als Krösus Ronaldo.