Sport | Fußball-WM
22.05.2018

Brasiliens Spieler erhalten nur bei Finaleinzug Sonderprämie

Zusatzmotivation für Neymar und Co.: Nur, wenn die Selecao bis ins Finale kommt, gibt es eine Prämienerhöhung.

Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft würde erst beim Einzug ins Finale der WM in Russland eine zusätzliche Geldprämie bekommen. Zuvor bekommen alle 23 nominierten Spieler sowie das Trainerteam eine Grundprämie, die sich nur mit dem Erreichen des Endspiels sowie zusätzlich mit dem Titelgewinn deutlich erhöhen würde.

"Wir haben die Art der Belohnung geändert und gerechter gemacht", sagte Teammanager Edu Gaspar im WM-Vorbereitungscamp der Selecao in Teresopolis bei Rio de Janeiro. "Es war nicht ideal, dass die Mannschaft früher etwa das Halbfinale erreicht hat, dort ausgeschieden ist, aber dennoch eine Prämie dafür bekommen hat." Über die Höhe der aktuellen Grundprämie sowie der Belohnung für den WM-Titel wolle er jedoch nicht sprechen, sagte der frühere Arsenal-Profi.

Die Brasilianer bereiten sich bis Sonntag in Granja Comary auf die WM vor und fliegen anschließend nach London. Dort werden auch die Champions-League-Finalisten Marcelo, Casemiro (beide Real Madrid) und Roberto Firmino (Liverpool) zum Team stoßen. Ihr erstes WM-Spiel bestreiten die Brasilianer am 17. Juni gegen die Schweiz. Ihr davor letzten Test ist für 10. Juni im Wiener Ernst-Happel-Stadion gegen Österreich angesetzt. Weitere WM-Gruppengegner sind Costa Rica und Serbien.