© Screenshot / YouTube

Sport Fußball
09/24/2018

Verletzter Spieler verhindert Tor seiner eigenen Mannschaft

In Saudi-Arabiens höchster Spielklasse gab es eine kuriose Szene, die sich im Netz schnell verbreitete.

Ante PuljicAl-Faisaly gegen Ohod in der Saudi Professional League hütete der Kroate zur Abwechslung das gegnerische Tor, und das gegen seinen Willen. 

Nach einer Standardsituation warf sich Puljic im gegnerischen Strafraum in einen Abpraller, stieß dabei aber mit einem Gegenspieler zusammen und blieb verletzt direkt auf der Torlinie liegen. Nach einigen Sekunden des völligen Fußball-Chaos, in dem Ohod-Goalie Zouheir Laaroubi durch den Sechzehner herumirrte, bekam Puljics Teamkollege Fahad Al Ansari die Chance, den Ball ins fast leere Tor hineinzuschieben. Fast, weil Puljic

Am Ende gewann 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.