Sport | Fußball
06.11.2018

U21-Kader für EM-Quali-Play-off ohne Laimer

Das Team von Trainer Werner Gregoritsch trifft am 16. und 20. November auf Griechenland.

Mit einem weitgehend unveränderten Kader geht Österreichs U21-Team in die entscheidenden EM-Quali-Play-off-Partien gegen Griechenland. Beim Kampf um die erstmalige Teilnahme an einer U21-EM steht Teamchef Werner Gregoritsch allerdings Leipzig-Legionär Konrad Laimer, der von Franco Foda ins A-Team berufen wurde, nicht zur Verfügung.

Hannes Wolf und Co. treten am 16. November (17.00 Uhr MEZ) in Saloniki an, das Rückspiel steigt am 20. November (19.00) in St. Pölten. Mit dabei sind u.a. die A-Team erfahrenen Abwehrspieler Kevin Danso und Maximilian Wöber. Auch Arnel Jakupovic, zuletzt nur nachberufen, steht im Kader. Der Empoli-Stürmer erzielte Mitte Oktober beim wichtigen 3:2-Erfolg über Russland den Siegtreffer.

U21-Teamkader:

Tor: Johannes Kreidl (SV Ried), Patrick Pentz ( Austria Wien), Alexander Schlager (LASK)

Verteidigung: Dominik Baumgartner (Wacker Innsbruck), Kevin Danso (FC Augsburg/GER), Marco Friedl (Werder Bremen/GER), Sandro Ingolitsch (SKN St. Pölten), Philipp Lienhart (SC Freiburg/GER), Dario Maresic (Sturm Graz), Stefan Posch (TSG Hoffenheim/GER), Maximilian Wöber (Ajax Amsterdam/NED)

Mittelfeld: Husein Balic (SKN St. Pölten), Christoph Baumgartner ( TSG Hoffenheim/GER), Mathias Honsak (Holstein Kiel/GER), Sascha Horvath (Dynamo Dresden/GER), Ivan Ljubic (TSV Hartberg), Sandi Lovric (Sturm Graz), Dominik Prokop (Austria Wien), Maximilian Ullmann (LASK), Hannes Wolf (RB Salzburg)

Angriff: Adrian Grbic (SCR Altach), Arnel Jakupovic (Empoli/ITA), Marko Kvasina (SV Mattersburg)