FILE PHOTO: Champions League - Group C - Atalanta v Shakhtar Donetsk

© REUTERS / Daniele Mascolo

Sport Fußball
05/12/2020

Serie-A-Klub Atalanta trauert um ein 19-jähriges Talent

Andrea Rinaldi war am Freitag im Training zusammengebrochen. Am Montag starb er an den Folgen einer Gehirnblutung.

Der italienische Erstligist Atalanta Bergamo trauert um einen Nachwuchsspieler, der am Montag völlig überraschend gestorben ist. "Goodbye Andrea", schrieb der Verein auf seiner Internetseite. Der 19-jährige Andrea Rinaldi hatte seine Karriere bei Atalanta begonnen, spielte zuletzt aber beim AC Legnano in der vierten italienischen Liga.

Italienischen Medien zufolge brach der zentrale Mittelfeldspieler am Freitag im Training zusammen. Im Krankenhaus wurde ein Aneurysma - eine Erweiterung einer Arterie im Gehirn - diagnostiziert. Am Montag ist er an den Folgen der Gehirnblutung verstorben.

Die Region Lombardei ist von dem Corona-Virus stark betroffen, der Tod des Spielers wurde dementsprechend bald in Zusammenhang mit der Pandemie gebracht. In einer Presseaussendung des Klubs wurde der Zusammenhang verneint.