Sport | Fußball
26.07.2018

Tite bleibt Brasiliens Teamchef

Der 57-Jährige erhält einen Vertrag bis Ende 2022.

Der brasilianische Fußballverband setzt auf Kontinuität. Er verlängerte am Mittwoch den Vertrag mit Teamchef Tite bis Ende 2022. Der 57-Jährige hatte das Team des Rekordweltmeisters im August 2016 übernommen und war bei der WM in Russland im Viertelfinale gegen Belgien ausgeschieden.

Es war die bisher einzige Niederlage in 17 Pflichtspielen unter Tite, der als erster Nationaltrainer Brasiliens seit Claudio Coutinho 1978 nach einem WM-Ausscheiden im Amt bleiben darf. Er wäre in vier Jahren in Katar erst der dritte Coach nach Mario Zagallo und Tele Santana, der die Mannschaft bei zwei WM-Endrunden nacheinander betreut. Als nächster Höhepunkt steht für ihn aber bereits im nächsten Jahr die Copa America in Brasilien auf dem Programm.

Vor seinem Engagement beim fünffachen Weltmeister war Tite Trainer der Corinthians. Mit dem Traditionsclub aus Sao Paulo gewann er zweimal den nationalen Meistertitel (2011 und 2015) sowie 2012 die Copa Libertadores und die Klub-WM (1:0 im Finale gegen Chelsea).