FILE PHOTO: Champions League - Group E - KRC Genk v FC Salzburg

© REUTERS / Francois Lenoir

Sport Fußball
12/19/2019

Offiziell: Minamino wechselt von Salzburg zu Liverpool

Der japanische Offensivspieler erhielt beim englischen Top-Klub einen "langfristigen Vertrag".

Der Transfer von Takumi Minamino von Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg zu Liverpool ist offiziell besiegelt. Wie die Salzburger am Donnerstag bekanntgaben, wechselt der Japaner mit sofortiger Wirkung zum regierenden Champions-League-Sieger, wo der Offensivspieler einen "langfristigen Vertrag" erhielt.

Über die Ablösemodalitäten wurden keine Angaben gemacht. Britische Medien hatten zuletzt von einer Ausstiegsklausel in der Höhe von rund 8,5 Millionen Euro berichtet. Dagegen spricht allerdings, dass es Verhandlungen zwischen Liverpool und Salzburg gegeben hat. Eine Übereinkunft wurde von Liverpool bestätigt. 

Der dritte Ex-Salzburger in Liverpool

"Ich bin mit dem FC Red Bull Salzburg fünf Mal Meister geworden und habe vier Mal den Cup gewonnen. Und jeder einzelne Titel war für mich besonders, das werde ich nie in meinem Leben vergessen. Deshalb möchte ich mich auch für die Unterstützung bedanken, Salzburg bleibt für immer in meinem Herzen", wird Minamino in einer Aussendung der Salzburger zitiert. Der 24-Jährige habe sich in Salzburg "nicht nur als Spieler weiterentwickelt, sondern auch als Mensch. Ich habe sehr viel gelernt, von den Kollegen, von den Trainern und den Leuten hier. Ich werde all das sehr vermissen. Jetzt beginnt ein neues Kapitel in meinem Leben. Der FC Liverpool ist ein absoluter Topklub, und es ist eine große Ehre für mich, dorthin zu gehen".

Stolze Salzburger

Minamino ist nach Sadio Mane (via Southampton) und Naby Keita (via RB Leipzig) bereits der dritte Salzburg-Spieler, der den Weg zum FC Liverpool gefunden hat. Das ist für Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund auch eine Bestätigung der guten Arbeit im Klub: "Wenn ein Spieler vom FC Red Bull Salzburg zur aktuell wohl besten Klub-Mannschaft der Welt wechselt, zeigt dies, dass wir uns mittlerweile auch international einen sehr guten Namen gemacht haben. Darüber sind wir als Verein auch durchaus stolz." 

Takumi Minamino kam im Winter 2015 von Cerezo Osaka nach Salzburg. In fünf Jahren bestritt er 199 Spiele für den österreichischen Fußball-Krösus, in denen er auf 64 Tore und 44 Assists verbuchen konnte. Der 22-fache japanische Teamspieler verlässt Salzburg nach fünf Meistertiteln und vier Cupsiegen.