Sport | Fußball
23.10.2018

Manchester auch in Champions League guter Boden für Ronaldo

Der Portugiese gewinnt bei seiner Rückkehr nach Manchester mit Juventus 1:0. Auch Bayern und Real siegen.

Im Old Trafford von Manchester United fühlt sich Ronaldo seit jeher wohl. Von 2003 bis 2009 hatte er dort für United gespielt, danach war er seit seinem Abgang dem Klub emotional verbunden. Zwei Mal kehrte er bisher zurück ins Theatre of Dreams: 2013 in der Champions League mit Real, da erzielte er das 2:1-Siegtor.

Und am Dienstag mit Juventus Turin. Abermals kehrte er den Sieger hervor, diesmal mit 1:0, wobei er das Tor von Dybala einleitete.

FBL-EUR-C1-MAN UTD-JUVENTUS

Juventus war lange Zeit überlegen, trat wie eine Heimmannschaft auf, konnte nach der Führung aber nichts Zählbares nachlegen. Ronaldo hätte beinahe sein angestrebtes Tor erzählt, aber einen schönen Schuss kratzte United-Tormann De Gea, bekanntlich auch kein Fliegenfänger, aus dem Kreuzeck. Und so kam Manchester in der letzten halben Stunde immer besser auf Touren und dem Ausgleich ganz nahe, doch Pogbas Schuss landete an der Stange. Juventus verwaltete das 1:0.

Champions League - Group Stage - Group E - AEK Athens v Bayern Munich

Bayern siegten in Athen

Der Sieg der Bayern (Alaba wurde geschont und saß nur auf der Bank) in Athen bei AEK war ungefährdet und verdient, wenngleich er keine fußballerische Offenbarung, auch keine Machtdemonstration darstellte. Sie waren überlegen, die Bayern, ließen Ball und Gegner eifrig laufen, konnten sich vorerst aber nur wenige gefährliche Chancen erarbeiten.

Nach einer Stunde brach der Bann: Martinez traft nach schöner Aktion über Robben zum 1:0, zwei Minuten danach schloss Lewandowski eine flüssige Kombination über Gnabry und Rafinha zum 2:0 ab.

Champions League - Group Stage - Group F - TSG 1899 Hoffenheim v Olympique Lyonnais

Joelinton traf

Hoffenheim mit Grillitsch holte daheim gegen Lyon ein 3:3, Ex-Rapidler Joelinton gelang der Ausgleich in der Nachspielzeit. Beim Einsturz einer Rolltreppe in Rom sind vor dem Spiel Roma – ZSKA Moskau russische Fans verletzt worden. Möglicherweise seien sie betrunken gewesen und auf der Treppe gesprungen, so dass diese nachgegeben habe, berichtete die Agentur Ansa. Einem Verletztem habe ein Teil des Beins amputiert werden müssen. Unerheblich, dass Roma 3:0 siegte.

FBL-EUR-C1-YOUNG-BOYS-VALENCIA

Erster CL-Punkt für Young Boys

Einen Erfolg durften auch die YB Bern mit Ersatzmann Thorsten Schick verbuchen. Zwar lagen die Schweizer vor eigenem Publikum gegen den Favoriten aus Valencia nach einem Treffer von Michy Batshuayi (26.) mit 0:1 in Rückstand. Ein von Guillaume Hoaurau verwandelter Foul-Elfer brachte die Gastgeber aber ins Spiel zurück, der spanische Favorit musste schließlich froh sein, nicht verloren zu haben: In der 88. Minute traf Sekou Sanogo per Kopf die Innenstange.

Für CL-Neuling Bern waren es das erste Tor und der erste Punkt in der Königsklasse, Valencia (2 Punkte) vergab in Gruppe H angesichts der weiteren Konkurrenten Juventus und Manchester United wohl die ohnehin kleine Aufstiegschance.