Sport | Fußball
06.10.2018

Real ging bei Alaves in Nachspielzeit k.o.

Die Königlichen sind nach dem enttäuschenden 0:1 seit vier Spielen ohne Sieg und Torerfolg.

Die Formkrise von Spaniens Fußball-Gigant Real Madrid hat sich am Samstagabend mit einer 0:1-(0:0)-Niederlage bei Alaves fortgesetzt. Durch ein Tor von Manu Garcia ging der Champions-League-Sieger in der Nachspielzeit k.o. In den jüngsten vier Pflichtspielen kassierte Real bei einem Remis drei Niederlagen und blieb ohne Treffer - es ist die längste torlose Serie der Königlichen seit 33 Jahren.

In der Tabelle der Primera Division ist die Truppe von Trainer Julen Lopetegui mit 14 Zählern nach 8 Runden aber weiter punktegleich mit Tabellenführer FC Barcelona, Alaves pirschte sich mit ebenfalls 14 Punkten auf Rang drei heran. Titelverteidiger Barca, das zuletzt ebenfalls schwächelte und drei La-Liga-Partien ohne Sieg ist, gastiert erst am Sonntag bei Valencia.