Sport | Fußball
15.06.2018

Katzian kündigte Abschied als Austria-Präsident an

Die Amtsperiode des 61-Jährigen endet eigentlich erst im Jahr 2021.

Wolfgang Katzian wird sein Amt als Präsident der Wiener Austria vor Ende seiner Funktionsperiode abgeben. Wie der am Donnerstag neu gewählte ÖGB-Präsident ankündigte, werde er diesbezüglich "einen guten Weg finden". Katzian wurde im Jänner 2017 als Präsident des Bundesligisten bis 2021 wiedergewählt. Ein weiteres Mal kann er laut Vereinsstatuten nicht mehr kandidieren.

Seit 2007 bekleidet Katzian das Amt. Ein Abgang vor Beginn der neuen Saison - wie kolportiert - ist offenbar kein Thema. Die Rückkehr in die umgebaute Generali-Arena als Klubchef wird sich Katzian nicht entgehen lassen. Sein Nationalratsmandat will der 61-Jährige bereits im Sommer zurücklegen.

Die Austria vermeldete am Freitag indes, bereits über 5.000 Abos für die neue Saison abgesetzt zu haben. In der umgebauten Arena in Wien-Favoriten wird auch das erste Saisonspiel der neuen Zwölferliga stattfinden. Die Austria bestreitet am 27. Juli um 20.45 Uhr das Auftaktspiel zu Hause gegen Aufsteiger Wacker Innsbruck. Das Eröffnungsspiel der Generali-Arena ist der Test gegen Borussia Dortmund am 13. Juli.