Sport | Fußball
09.04.2018

Japan entließ Teamchef Halilhodzic

© Bild: AP / Shuji Kajiyama

Zum Nachfolger wurde der bisherige Technische Direktor Akira Nishino berufen.

Vahid Halilhodzic ist zwei Monate vor Beginn der WM als Trainer der japanischen Fußballnationalmannschaft entlassen worden. Zum Nachfolger wurde der bisherige Technische Direktor Akira Nishino berufen, wie der Japanische Fußball-Verband (JFA) am Montag bekannt gab. Zur Trennung von Halilhodzic sollen zuletzt unbefriedigende Resultate sowie der Führungsstil des Franco-Bosniers geführt haben.

Der 65-Jährige hatte Japan 2015 übernommen und schaffte die Qualifikation für die WM in Russland. In den vergangenen WM-Testspielen überzeugte das Team aber nicht. Gegen Mali, das nicht für die WM qualifiziert ist, zitterte sich Japan zuletzt erst in der Nachspielzeit zu einem 1:1, gegen die Ukraine unterlag die Mannschaft 1:2. Am Wochenende habe der Verband Halilhodzic über die Trennung informiert, hieß es.

Bei der WM in Russland treffen die Asiaten in der Gruppenphase auf Polen, Senegal und Kolumbien.