Symbolbild

© DAPD

Wetten, dass...
04/10/2014

FA will weltweites Wettverbot für Mitglieder

Das Wettverbot soll sich nicht mehr nur auf Spiele beziehen, in die man indirekt oder direkt involviert ist.

Englands Fußball-Verband (FA) hat für alle seine Mitglieder ein weltweites Wettverbot vorgeschlagen. Spieler und Betreuer aus den ersten acht Ligen soll demnach verboten werden, auf Matches und Turniere, aber auch andere Fußball-relevante Themen wie Transfers zu wetten.

Bereits jetzt ist das Setzen auf Begegnungen nicht erlaubt, in die man direkt oder indirekt involviert ist. In England hat es in den vergangenen Jahren immer wieder Fälle von Spielern und Trainern gegeben, die bei Verstößen gegen die Wett-Richtlinien erwischt und sanktioniert worden sind.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.