Sport | Fußball
15.03.2016

St. Pölten liegt nun schon vier Punkte voran

Die Niederösterreicher gewinnen in Kapfenberg. Innsbruck unterliegt daheim Liefering.

Der SKN St. Pölten hat im Aufstiegs-Dreikampf in der Ersten Liga die Tabellenführung ausgebaut. Während die Niederösterreicher am Dienstagabend einen 1:0-Auswärtserfolg in Kapfenberg holten, ging der bisherige Zweite Wacker Innsbruck zu Hause gegen den FC Liefering als 1:2-Verlierer vom Spielfeld.

Nach der 23. Runde führt St. Pölten nun vier Zähler vor dem schon Montag siegreich gebliebenen LASK. Wacker ist mit fünf Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter Dritter. In der unteren Tabellenhälfte holte Schlusslicht FAC mit einem 1:0 bei Fixabsteiger Austria Salzburg den dritten Saisonsieg. Der SC Wiener Neustadt setzte sich bei Austria Klagenfurt mit 2:0 durch und rückte auf Platz sechs vor.

SKN feierte Arbeitssieg

St. Pöltens Erfolg in Kapfenberg war ein hart erarbeiteter. Den Steirern gelang es, den Tabellenführer nicht wirklich ins Spiel kommen zu lassen. Die Niederösterreicher fanden kaum Mittel, die Abwehr der Hausherren in Verlegenheit zu bringen. Fünf Minuten vor der Pause traf Michael Ambichl per Freistoß nur die Stange, auf der Gegenseite musste SKN-Stürmer Daniel Segovia im eigenen Strafraum klären.

Eine Standardsituation brachte die Elf von Trainer Karl Daxbacher dann dennoch auf Kurs. Aus einer einstudierten Eckball-Variante traf der stark spielende Lukas Thürauer (51.). Kapfenberg antwortete mit wütenden Angriffen, SKN-Keeper Christoph Riegler machte sich bei einem Gollner-Freistoß erfolgreich lang. Im Finish musste Segovia mit Gelb-Rot (82.) vom Feld, der neunte Auswärtssieg der St. Pöltner kam dennoch nicht mehr in Gefahr.

Spielfreudige Lieferinger

Wacker sah gegen die Red-Bull-Dependance Liefering von Beginn an schlecht aus. Die Salzburger kombinierten gefällig und nutzten ihre spielerische Überlegenheit durch Joao Pedro (14.) zur frühen Führung. Smail Prevljak hatte bereits zuvor zwei gute Möglichkeiten für die Gäste vorgefunden. Bei Wacker kam der trotz einer Rippenblessur eingelaufene Thomas Pichlmann kaum zur Geltung.

Die Lieferinger setzten nach Seitenwechsel durch David Atanga (52.) weiter nach. Die spielfreudigen Jung-Bullen waren dem dritten Tor dann näher als Wacker dem Anschlusstreffer. Die Innsbrucker schlugen dennoch glücklich zu. Dem eingewechselten Rami Tekir (78.) gelang mit einem zweifach abgefälschten Schuss sein Premierentor in der Liga. Für mehr reichte es bei Wacker nicht mehr. Für die Innsbrucker endete damit das achte Heimspiel in Folge ohne Erfolgserlebnis.

Wr. Neustadt Sieger im Abstiegskampf

Abseits des Titelrennens verschaffte sich Wiener Neustadt im Kampf gegen den Abstieg weiter Luft. Die mit Andreas Schicker in der Start-Elf eingelaufenen Blauweißen siegten in Klagenfurt auch dank eines Blitz-Tores von Christoph Saurer. Der Mittelfeldmann war in der 1. Minute mit dem Oberschenkel erfolgreich. Die Austria rannte dann vergeblich dem Ausgleich hinterher, Torjäger Patrik Eler musste noch dazu mit einer schweren Schienbeinverletzung vom Spielfeld.

Dem nicht genug, schwächten sich die achtplatzierten Kärntner kurz nach der Pause selbst: Dominic Pürcher produzierte einen verhängnisvollen Rückpass, riss Gegenspieler Daniel Maderner nieder und sah zurecht die Rote Karte (49.). Julian Salamon machte kurz vor dem Schlusspfiff (89.) dann alles klar. Klagenfurt ist nun bereits acht Heimspiele ohne vollen Erfolg.

Der FAC holte in Maxglan indes alle drei Zähler, liegt aber dennoch noch beachtliche 14 Punkte hinter Klagenfurt. Der 18-jährige Maximilian Entrup (29.) schoss bei tief winterlichen Bedingungen den einzigen Treffer der Partie. Die Salzburger vergaben etliche klare Chancen auf den verdienten Ausgleich. Im Finish gelang es aber auch den Floridsdorfern nicht, den Sack endgültig zuzumachen.

23. Runde

Montag, 14.03.2016
SC Austria Lustenau - LASK Linz 0:2 (0:0)
Reichshofstadion, SR Heiß
Tore: Fabiano (58.), Imbongo (66.)
Gelb-Rote-Karte: Chabbi (86./Foul/Lustenau)

Dienstag, 15.03.2016
Kapfenberger SV - SKN St. Pölten 0:1 (0:0)
Franz-Fekete-Stadion, SR Muckenhammer
Tor: Thürauer (51.)
Gelb-Rote Karte: Segovia (82./Foul/St. Pölten)

Austria Klagenfurt - SC Wr. Neustadt 0:2 (0:1)
Wörthersee-Stadion, SR Harkam
Tore: Saurer (1.), J. Salamon (89.)
Rote Karte: Pürcher (49./Torraub/Klagenfurt)

Wacker Innsbruck - FC Liefering 1:2 (0:1)
Tivoli-Stadion, SR Kijas
Tore: Tekir (78.) bzw. Prevljak (14.), Atanga (52.)

Austria Salzburg - FAC 0:1 (0:1)
MyPhone-Stadion, SR Trattnig
Tor: Entrup (29.)

Tabelle