FBL-ENG-PR-CHELSEA-LIVERPOOL

© APA/AFP/POOL/NEIL HALL / NEIL HALL

Sport Fußball
09/21/2020

Klopp schrie schadenfrohen Kollegen an: "Bist du verrückt?"

Der Liverpool-Coach ärgerte sich über das unsportliche Verhalten eines Staff-Mitglieds, der den Ausschluss eines gegnerischen Spielers bejubelt hatte.

"Bist (seid) du (ihr) verrückt?! Mach(t) so etwas nie wieder, okay!", hallte es an der leeren Stamford Bridge. Die Stimme dazu gehörte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp, der mit seinem Meisterteam bei Chelsea zu Gast war. Seine Worte richteten sich nicht etwa an die gastgebenden Spieler in Blau oder die Trainerbank des Gegners. Ganz im Gegensatz, der Star-Coach schrie Richtung seiner Trainerbank.

Das passierte nämlich kurz vor dem Pausenpfiff: Chelsea-Verteidiger Andreas Christensen war wegen eines Torraub-Fouls an Sadio Mane des Platzes verwiesen. Erst nach der Einschaltung des VAR zuckte der Unparteiische die Rote Karte, woraufhin man aus der Ecke, wo Liverpools Ersatzspieler und Trainerstab saßen - also hinter Klopps Bank - deutlich Beifall vernehmen konnte. 

Klopp brachte die unsportliche Reaktion in Rage, weshalb er sich umdrehte und wütenden Worten freien Lauf ließ. Nach dem Match, das seine Mannschaft mit 2:0 für sich entscheiden konnte, nahm der Deutsche Stellung zu dem Vorfall.

"Es war keiner meiner Ersatzspieler, aber ein anderes Staff-Mitglied. Ich habe ihm schon gesagt, was ich darüber denke und er versteht das. Aber in diesem Moment ist das etwas, das ich nicht sehen will", stellte der Sportsmann klar. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.