David Wagner arbeitete zuletzt in der Premier League. 

© Action Images via Reuters / Andrew Boyers

Sport | Fußball
05/09/2019

Schalke findet einen Stevens-Nachfolger

Der ehemalige Spieler der Gelsenkirchner, David Wagner, wird neuer Trainer. Seine letzte Station war in England.

Der deutsche Traditionsklub FC Schalke 04 hat David Wagner als Cheftrainer zur neuen Saison verpflichtet. Der 47-Jährige soll den kriselnden Vizemeister der vergangenen Saison zurück zu alter Stärke führen. Wagner erhält einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022.

Der Deutsch-Amerikaner folgt damit auf Interimstrainer Huub Stevens, der das Team seit der Trennung vom ehemaligen Chefcoach Domenico Tedesco Mitte März gemeinsam mit Co-Trainer Mike Büskens betreut und auch den Klassenerhalt geschafft hat.

Schalkes "Jahrhunderttrainer" Stevens kehrt im Sommer wie vereinbart auf seinen Posten als Aufsichtsrat des Klubs zurück, den er hatte ruhen lassen.

"Eurofighter"

Für den 47-Jährigen ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Wagner spielte von 1995 bis 1997 auf Schalke und war Mitglied der "Eurofighter" - der Mannschaft, die Stevens 1997 zum UEFA-Cup-Sieg führte. 

In seiner Trainerkarriere machte der ehemalige Stürmer vor allem als Coach von Huddersfield Town auf sich aufmerksam. 2015 übernahm der Ex-Nachwuchsbetreuer in Hoffenheim und Dortmund in Huddersfield und führte den Klub 2017 in die Premier League. Im Jänner verließ er den Verein und war seitdem ohne Engagement. 

"Erneut in diese Welt einzutauchen und mitzuhelfen, die aktuelle Situation wieder zum Positiven zu verändern: Das ist die größte Motivation für mich, wieder in die Bundesliga zurückzukehren", sagte Wagner.