Sport | Fußball
05.11.2018

Der Niederländer Van der Vaart beendet Profi-Karriere

Der Mittelfeld-Regisseur sorgte für Furore - auf dem und abseits des Fußballplatzes.

Der niederländische Ex-Teamspieler  Rafael van der Vaart hat seine Fußball-Karriere beendet. Ursprünglich wollte der 35-Jährige, der 109 Länderspiele für seine Heimat absolviert und dabei 25 Tore erzielt hat, erst mit Saisonende aufhören, aber Trainingsverletzungen beim dänischen Erstligisten Esbjerg veranlassten ihn zum sofortigen Rücktritt.

"Ich muss jetzt einfach aufhören. Ich bin nicht zur Rehabilitation hier, sondern um Fußball zu spielen", sagte van der Vaart der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf. Der offensive Mittelfeldspieler stand im Laufe seiner Karriere auch bei Ajax Amsterdam, dem Hamburger SV, Real Madrid, Tottenham Hotspur, Betis Sevilla und dem FC Midtjylland unter Vertrag. In seiner Vereinskarriere gelangen ihm in 546 Spielen 175 Tore.

"All diese Spieler, Angestellten und Fans, von der ArenA, dem Volksparkstadion, der White Hart Lane bis zum Bernabeu, ich habe einfach ein warmes Gefühl. Es war eine tolle Zeit", sagte der "kleine Engel", wie der 109-malige niederländische Nationalspieler genannt wird. 

Auch abseits des Rasens machte Van der Vaart von sich reden. Zwischen 2005 und 2013 war er mit der TV-Moderatorin Silvie Meis verheiratet, seit Frühjahr 2013 ist er in einer Beziehung mit Sabia Boulahrouz, der Ex-Frau seines ehemaligen Nationalteam-Kollegen Kahlid Boulahrouz