epa02717057 A picture made available on 04 May 2011 shows Legia Warsaw supporters lighting flares after the Polish Cup soccer final match between Lech Poznan and Legia Warsaw in Bydgoszcz, Poland, 03 May 2011. Legia won 5-4 after penalty shootout. Hooligans clashed with police and damaged the stadium after the Polish Cup final 5-4. Fans invaded the pitch, demolished barriers and damaged the tribune as well as attacking press photographers before police got the situation under control by using water cannons. EPA/TYTUS ZMIJEWSKI POLAND OUT

© APA/TYTUS ZMIJEWSKI

Hooligans
07/08/2013

Cottbus gegen Haifa wegen Hooligans abgesagt

Grund für die Absage des Testspiels ist die Hooligan-Gruppe "Inferno".

Aus Angst vor Hooligans hat Fußball-Zweitligist FC Energie Cottbus sein Testspiel gegen Maccabi Haifa aus Israel am vergangenen Wochenende abgesagt. Energie-Pressesprecher Lars Töffling bestätigte am Montag einen Bericht der „Lausitzer Rundschau“, wonach die Partie am Samstag wegen Sicherheitsbedenken der Tiroler Polizei ausfiel. Rund 40 Personen - darunter Mitglieder der Hooligan-Gruppe „Inferno“ - hätten sich mit einem Bus aus Cottbus auf den Weg ins Energie-Trainingslager gemacht. Nach der Absage spielte Energie in Angerberg gegen das tschechische Team FK Pribram und gewann 1:0.

Erst vor wenigen Wochen hatte der Lausitzer Club die Gruppierung „Inferno“ mit einem Erscheinungs- und Auftrittsverbot bei allen Energie-Spielen belegt. Grund dafür war ein Vorfall bei einer Auswärtspartie. Zwei Personen, die antisemitische Zeichen propagierten, hatte Energie der Gruppierung zuordnen können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.