Europa League - Group A - AS Roma v CFR Cluj

© REUTERS / ALBERTO LINGRIA

Sport Fußball
04/16/2021

Bewaffnete Räuber überfallen Roma-Star zu Hause

Chris Smalling ist nicht das erste Fußball-Opfer in Italien. Vor ihm wurden schon sein Trainer und ein Lazio-Spieler ausgeraubt.

Der AS-Roma-Spieler und frühere englische Nationalspieler Chris Smalling ist in seinem Haus in der italienischen Hauptstadt Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Drei Bewaffnete seien am Freitag gegen 05.00 Uhr morgen bei Smalling eingedrungen, berichteten die italienischen Nachrichtenagenturen ANSA und AGI. Sie hätten ihn gezwungen, einen Safe zu öffnen, der Schmuck und Uhren enthielt.

Im Haus befanden sich den Berichten zufolge auch Smallings Frau und Sohn sowie andere Angehörige. Smallings Verein äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Vorfall. Wegen einer Verletzung hatte der 31-Jährige am Donnerstagabend beim Europa-League-Spiel von AS Roma gegen Ajax Amsterdam nicht auf dem Platz gestanden.

Im Herbst waren Roma-Trainer Paulo Fonseca sowie der Lazio-Rom-Spieler Joaquin Correa ausgeraubt worden, während sie mit ihren Mannschaften unterwegs waren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.