Sport | Fußball
27.06.2017

Altach ohne Lienhart und Zwischenbrugger nach Tiflis

Nachwuchs-Teamspieler Valentino Müller fehlt aufgrund einer Maturareise.

Altach reist am Mittwochvormittag ohne die noch nicht voll fitten Andreas Lienhart und Jan Zwischenbrugger zum Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League nach Georgien. Torhüter Andreas Lukse wird gegen Tschichura Satschchere nur auf der Tribüne Platz nehmen. Der ÖFB-Goalie muss nach einem Eingriff an seiner verletzten Schulter vor einem Monat noch pausieren.

Lukse macht den Trip nach Tiflis dennoch mit. Am Donnerstag (18.00 Uhr MESZ) will sich Altach gegen Georgiens Vizemeister eine gute Ausgangsposition vor dem Rückspiel eine Woche später im Schnabelholz verschaffen. Dabei mithelfen soll auch Nicolas Ngamaleu. Der Angreifer reiste nach dem Aus von Kamerun beim Confederations Cup in Russland direkt nach Tiflis, über seinen Einsatz will Neo-Trainer Klaus Schmidt vor Ort entscheiden.

Neben Lienhart und Zwischenbrugger fehlt Altach auch der rekonvaleszente Boris Prokopic, Nachwuchs-Teamspieler Valentino Müller weilt auf Maturareise. Im TV zu sehen sein wird Altachs Auftritt im Dinamo-Stadion nicht. Wie der ORF am Dienstag bekannt gab, konnten die Übertragungsrechte nicht gesichert werden.

Mögliche Aufstellung Altach:

Kobras - Sakic, Zech, Netzer, Galvao - Ngwat-Mahop, Piesinger, Salomon, Gebauer - Nutz - Aigner

Ersatz: Dmitrovic - Janeczek, Schreiner, Dobras, Nussbaumer, Grbic, Zivotic, Ngamaleu

Es fehlen: Lukse (nach Schulter-OP), Lienhart, Prokopic (beide rekonvaleszent), Zwischenbrugger (Entzündung im Knie), Müller ( Maturareise)