FBL-ESP-LIGA-VILLARREAL-BARCELONA

© APA/AFP/JOSE JORDAN / JOSE JORDAN

Sport Fußball
04/02/2019

4:4 - ein verrücktes Spiel zwischen Villarreal und Barcelona

Der Spitzenreiter der Primera Division steht in der 30. Runde vor der dritten Saison-Niederlage. Dann treffen Messi und Suarez.

Das war kein Spiel für die schwachen Nerven: Villarreal und Barcelona trennten sich am Dienstagabend nach einem Tor-Festival mit einem 4:4-Unentschieden. Spitzenreiter Barca rettete dabei auf den allerletzten Drücker einen Punkt - Torjäger Luis Suarez traf in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 4:4-Endstand.

Nach der 30. Runde liegt Barca acht Punkte vor dem Tabellenzweiten Atletico Madrid, der gegen Girona einen 2:0-Heimsieg feierte. Beide Teams treffen am Samstag im Camp Nou aufeinander.

Messi kam von der Bank

Barcelona ging programmgemäß durch Philippe Coutinho (12.) und Malcolm (16.) mit 2:0 in Führung, kurz danach traf Coutinho die Stange. Dann aber wurde Villarreal stärker und Barca in der Defensive immer wackeliger - die Folge waren die Treffer für die Gastgeber durch Samuel Chukwueze (23.), Karl Toko Ekambi (50.), Vicente Iborra (62.) und Carlos Bacca (80.).

Als das Match schon zugunsten von Villarreal entschieden schien, schlug der Meister noch einmal zu. Der in der 60. Minute eingewechselte Lionel Messi versenkte in der 90. Minute einen Freistoß, Luis Suarez stellte in der 94. Minute auf 4:4. Villarreal hatte zu diesem Zeitpunkt nach dem Ausschluss von Alvaro Gonzalez (86.) nur noch zehn Spieler auf dem Platz.

Bei Barcelona waren im Hinblick auf das Duell mit Atletico zunächst einige Stammakteure geschont worden. Neben Messi wurde auch Ivan Rakitic nur eingetauscht (73.). Gerard Pique, ohne den die Abwehr einen überforderten Eindruck hinterließ, saß auf der Bank. Die Katalanen vermieden gerade noch die erste Niederlage nach 14 Pflichtspielen, verpassten aber den achten Sieg in Folge.

La Liga Santander - Atletico Madrid v Girona

Keine Blöße gab sich hingegen Atletico. Tore von Diego Godin (76.) und Antoine Griezmann (94.) brachten gegen Girona die Entscheidung zugunsten des Hauptstadt-Clubs, der sechs der jüngsten sieben Partien gewonnen hat.

30. Runde:

Dienstag, 02.04.2019

 

 

Atletico Madrid - Girona

2:0

(0:0)

Espanyol Barcelona - Getafe

1:1

(0:0)

Villarreal - FC Barcelona

4:4

(1:2)

Mittwoch, 03.04.2019

 

 

Athletic Bilbao - Levante

19.30

 

Eibar - Rayo Vallecano

20.30

 

Huesca - Celta de Vigo

20.30

 

Valencia - Real Madrid

21.30

 

Donnerstag, 04.04.2019

 

 

FC Sevilla - Alaves

19.30

 

Leganes - Real Valladolid

20.30

 

Real Sociedad - Betis Sevilla

21.30

 

Tabelle:

1.

FC Barcelona

30

21

7

2

79:31

48

70

 

2.

Atletico Madrid

30

18

8

4

45:19

26

62

 

3.

Real Madrid

29

18

3

8

52:34

18

57

 

4.

Getafe

30

12

11

7

37:27

10

47

 

5.

Alaves

29

12

8

9

31:35

-4

44

 

6.

Valencia

29

9

16

4

31:23

8

43

 

7.

FC Sevilla

29

12

7

10

47:37

10

43

 

8.

Athletic Bilbao

29

9

13

7

30:32

-2

40

 

9.

Betis Sevilla

29

11

7

11

33:37

-4

40

 

10.

Real Sociedad

29

9

10

10

34:34

0

37

 

11.

Eibar

29

8

12

9

38:40

-2

36

 

12.

Leganes

29

9

9

11

29:34

-5

36

 

13.

Espanyol Barcelona

30

9

8

13

33:44

-11

35

 

14.

Girona

30

8

10

12

32:41

-9

34

 

15.

Levante

29

8

8

13

40:51

-11

32

 

16.

Real Valladolid

29

7

9

13

24:40

-16

30

 

17.

Villarreal

30

6

12

12

38:43

-5

30

 

18.

Celta de Vigo

29

7

7

15

39:49

-10

28

 

19.

Rayo Vallecano

29

6

6

17

31:52

-21

24

 

20.

Huesca

29

5

7

17

30:50

-20

22

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.