Sport | Fußball
29.03.2014

Neulengbach erreicht ein 0:0 gegen Tyresö

Neulengbach verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus der Champions League.

Nach dem 1:8 im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales gegen Tyresö mussten die Neulengbacher Fans auch im Rückspiel mit einem schwedischen Sturmlauf rechnen – der kam zwar auch, doch die Mannschaft von Johannes Uhlig setzte vor einer Rekordkulisse von 1255 Zuschauern die taktischen Vorgaben ihres Trainers weitaus besser um und durfte nach dem 0:0 den Rasen erhobenen Hauptes verlassen.

„Im Hinspiel sind wir sicher unter Wert geschlagen worden“, bilanzierte Uhlig nach dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte, auch wenn Superstar Marta 90 Minuten lang die Bank der Gäste zierte. Spielerin des Nachmittags war Manuela Zinsberger, die ihr Tor sauber hielt.