Adi Hütter scheint nach anfänglichen Probleme in Frankfurt die Kurve gekratzt zu haben.

© APA/AFP/PATRIK STOLLARZ

Fußball
09/14/2018

Frankfurt und Hütter verlieren in Dortmund mit 1:3

Für den Österreicher war es bereits die vierte Niederlage im fünften Plflichtspiel.

Borussia Dortmund hat zumindest für 19 Stunden die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga erobert. Der BVB siegte am Freitag zum Auftakt der dritten Runde gegen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt von Neo-Trainer Adi Hütter ohne besonderen Glanz mit 3:1 (1:0) und hat mit sieben Punkten einen guten Saisonstart unter dem neuen Coach Lucien Favre hingelegt.

Einen Traum-Einstand feierte dabei der vom FC Barcelona ausgeliehene Neo-Stürmer Paco Alcacer, der in der in der 88. Minute als Joker für den Endstand sorgte. Zuvor hatten Abdou Diallo (36.) und der Ex-Frankfurter Marius Wolf (72.) für Dortmund getroffen. Sebastien Haller (68.) hatte den 1:1-Ausgleich erzielt. Auch er konnte aber nicht verhindern, dass die Eintracht sechs Tage vor ihrem Europacup-Comeback bei Olympique Marseille in der Europa League die bereits vierte Niederlage im fünften Pflichtspiel unter Hütter kassierte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.