FBL-EUR-C3-LAZIO-FRANKFURT

© APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE / FILIPPO MONTEFORTE

Sport Fußball
12/13/2018

Frankfurt gewann auch sechstes Gruppenspiel in Europa League

Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter ist als Gruppensieger ein möglicher Gegner von Rapid im Sechzehntelfinale.

Eintracht Frankfurt hat in der Europa League den sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel gefeiert. Das Team von Trainer Adi Hütter gewann am Donnerstag im Stadio Olimpico bei Lazio Rom mit 2:1 (0:0). Nach dem Führungstor der Italiener durch Joaquim Correa (56.) drehten Mijat Gacinovic (65.) und Sebastien Haller (71.) die Partie vor 20.000 Zuschauern innerhalb von sechs Minuten.

Der mit einer B-Elf angetretene Bundesliga-Fünfte hatte sich bereits für die Runde der letzten 32 Mannschaften qualifiziert und hat nun als erster deutscher Club alle sechs Gruppenpartien in der Europa League gewonnen. Die Paarungen der K.o.-Runde werden am kommenden Montag in Nyon ausgelost. Ein möglicher Gegner der Eintracht wäre Rapid.

Unmittelbar vor dem Spiel war ist es zu Spannungen zwischen den Fans gekommen. Fünf Eintracht-Anhänger seien festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.