Sport | Fußball
13.10.2018

Fix: Henry unterschreibt Dreijahresvertrag beim AS Monaco

Zwischen 1993 und 1999 kickte die Fußball-Ikone selbst für Monaco, nun übernimmt er dort als Trainer.

Thierry Henry wird Cheftrainer beim AS Monaco - das ist seit Samstag offiziell. Wie der französische Vizemeister am Samstagvormittag mitteilte, unterzeichnete der 41-jährige Ex-Nationalspieler Frankreichs einen Dreijahresvertrag. Unterstützt wird er in dieser Rolle von Valado Tralhao, der bis zuletzt die U23 von Benfica coachte, und Patrick Ampadu, den Henry von der Arsenal-Akademie mitnimmt. Henry beerbt den am Freitag beurlaubten Leonardo Jardim.

Henry, in Paris als Sohn eines guadeloupischen Vaters und einer martinikanischen Mutter geboren, begann seine Profikarriere einst selbst beim AS Monaco. Ab 1993 stürmte er für den Verein aus dem Fürstentum, ehe es ihn zunächst zu Juventus Turin und von dort zum FC Arsenal nach London zog, wo der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 zum Fan-Liebling avancierte. Nach dem Karriereende 2014 war Henry zuletzt als Co-Trainer bei der belgischen Nationalmannschaft tätig, Monaco ist sein erster Posten als Chefcoach.

Der Klub aus dem Fürstentum hat einen verpatzten Saisonstart hinter sich. Nach neun Spieltagen liegt man mit sechs Punkten auf dem 18. Tabellenplatz und befindet sich damit in der Abstiegszone. Seit dem Saisonauftakt gegen Nantes gelang kein Sieg mehr, die letzten drei Spiele wurden verloren. In der Champions-League-Gruppenphase setzte es zwei Pleiten gegen Atletico Madrid und Borussia Dortmund. Nun musste Jardim gehen, Henry soll das Team nach fünf Top-3-Saisonen in Folge wieder nach oben führen.