© REUTERS / DAVID KLEIN

Sport Fußball
02/22/2019

FIFA belegt Chelsea mit Transfersperre bis Sommer 2020

Der englische Spitzenklub hat gegen die FIFA-Regularien bezüglich der Verpflichtung minderjähriger Spieler verstoßen.

Chelsea darf bis Sommer 2020 keine neuen Spieler verpflichten. Die FIFA belegte den Premier-League-Klub mit einer Transfersperre, weil die Londoner in 29 Fällen gegen die Regeln zur Verpflichtung Minderjähriger verstoßen haben sollen. Das teilte der Weltfußballverband am Freitag mit. Zudem habe Chelsea weitere Verstöße bei der Registrierung von Spielern begangen, hieß es in der Mitteilung.

Der Klub sei zusätzlich mit einer Geldstrafe von umgerechnet rund 530.000 Euro belegt worden und habe nun 90 Tage Zeit, um die Angelegenheit mit den minderjährigen Spielern in Ordnung zu bringen. Auch den englischen Fußballverband (FA) belegte die FIFA mit einer Geldstrafe in Höhe von 450.000 Euro.

Sowohl Chelsea als auch die FA kündigten an, gegen die Entscheidung vorzugehen. "Chelsea weist die Ergebnisse der FIFA-Disziplinarkommission kategorisch zurück und wird deshalb gegen die Entscheidung Einspruch einlegen", hieß es auf der Website der "Blues". "Der Klub möchte betonen, dass er die wichtige Arbeit der FIFA zum Schutz der Minderjährigen respektiert und vollumfänglich während der Ermittlungen mit der FIFA kooperiert hat."

Die FA meinte zu diesem Thema via Twitter: "Wir werden weiter konstruktiv mit der FIFA und mit Chelsea zusammenarbeiten, um die Probleme anzugehen, die durch diesen Fall aufgeworfen werden."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.