Sport | Fußball
28.11.2018

Fans zünden Benzin-Bombe vor Champions-League-Spiel in Athen

Direkt neben den Ajax-Fans kommt es zu einer Explosion, zudem wirft ein AEK-Anhänger eine Pyro-Fackel in den Gäste-Block.

Die griechischen Fußball-Fans sind bekanntlich heißblütig und haben leider auch eine Zuneigung zu Handlungen, die mit dem Verstand wenig zu tun haben. Am Dienstag, vor dem Anpfiff des Champions-League-Spiels zwischen AEK Athen und Ajax Amsterdam haben sie dies zum wiederholten Male bewiesen.

Im Internet kursieren Fan-Videos, die zeigen, wie es direkt neben dem Gäste-Block im Athener Stadion zu einer Explosion kommt. Kurz danach steigt ein leuchtender Feuerball in die Luft. Später sollte sich herausstellen, dass es sich um eine Benzin-Bombe handelte. Laut Polizei wurden insgesamt neun Personen verletzt, sechs niederländische Anhänger und drei Polizisten.

In diesem Video ist die Explosion ab Minute 4:38 zu sehen:

Krawalle

Trotz der strengen Sicherheitsvorkehrungen kam es im Stadion zu schlimmen Szenen. So lief ein AEK-Fan scheinbar ungestört über die Leichtathletikbahn zwischen dem Spielfeld und den Zuschauerrängen und warf eine Pyro-Fackel in den Gäste-Fanblock.

Bereits am Tag vor dem Match, das die Griechen mit 0:2 verloren haben, war es niederländischen Medienberichten zufolge zu Krawallen gekommen. So wurden am Montagabend  Kämpfe zwischen den beiden Lagern gehalten. An diesen sollen sich auch Fan-Gruppen des AEK-Stadtrivalen Panathinaikos sowie denen des polnischen Klub Wisla Krakau beteiligt haben.

Gewalt im Athener Stadion

1/8