Sport | Fußball
23.11.2018

Ex-Salzburger Mane verlängerte bei Liverpool vorzeitig

Der Senegalese bezeichnet den neuen Vertrag als "beste Entscheidung meiner Karriere". Auch bei Chelsea verlängert ein Star.

Der frühere Salzburg-Stürmer Sadio Mane hat seinen ursprünglich bis 2021 laufenden Vertrag beim englischen Topclub Liverpool vorzeitig verlängert. Die genaue Vertragsdauer gab der Club von Trainer Jürgen Klopp nicht bekannt. Laut Medienberichten soll der Kontrakt bis 2023 ausgedehnt worden sein. "Für mich ist das die beste Entscheidung meiner Karriere", wird Mane auf der Club-Webseite zitiert.

"Ich möchte dem Club helfen, unsere Träume zu erreichen, vor allem Trophäen zu gewinnen", sagte Mane, der in 89 Spielen 40 Treffer erzielt hat. Zusammen mit Mohamed Salah und Roberto Firmino bildet der pfeilschnelle Senegalese den Traumsturm der "Reds". Seine beiden Kollegen hatten in den letzten sechs Monaten ebenfalls ihre Verträge verlängert. Manes Gehalt ist laut dem "Telegraph" auf rund 180.000 Pfund pro Woche verdoppelt worden, wodurch er nun gleichviel wie der Brasilianer Firmino verdient.

Mane war 2016 aus Southampton nach Liverpool gekommen, 2014 hatte er mit einem Streik kurz vor dem Rückspiel im Champions-League-Play-off gegen Malmö seinen Abschied aus Salzburg quasi erzwungen. Mit Naby Keita steht seit dieser Saison ein weiterer Ex-Salzburger bei Liverpool unter Vertrag.

Auch Kante verlängert

Auch beim FC Chelsea gibt es eine Vertragsverlängerung zu verkünden: Die Londoner verlängerten den Vertrag mit Mittelfeld-Abräumer N'Golo Kante vorzeitig ebenfalls bis 2023. Der französische Weltmeister mit malischen Wurzeln verdient bei den Blues künftig rund 300.000 Pfund pro Woche.

"Ich bin glücklich, meinen Vertrag bei Chelsea zu verlängern. Es waren zwei tolle Jahre bisher und ich hoffe, dass noch mehr kommt", so Kante auf der Vereinswebsite über seinen neuen Vertrag.