FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-DORTMUND

© APA/AFP/INA FASSBENDER / INA FASSBENDER

Sport Fußball
10/19/2020

Burgstaller nach Schalke-Abgang: "Hatte den Spaß verloren"

Bei Schalke spielte Guido Burgstaller keine Rolle mehr, er wechselte zu St. Pauli: "Es war eine schwierige Zeit für mich."

Vor etwas mehr als zwei Wochen hatte Ex-ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller dem deutschen Bundesligisten Schalke 04 nach drei Jahren den Rücken gekehrt. Der 31-Jährige hatte keine Rolle mehr gespielt, er dockte beim FC St. Pauli in der zweiten Liga an. Was dem Stürmer wohl gut tat, wie er gegenüber der Bild-Zeitung verriet.

"Auf Schalke war es eine schwierige Zeit für mich", wird Burgstaller zitiert. So sei vor allem "der Spaß wieder zurückgekommen. Den hatte ich ein bisschen verloren." Er freue sich daher, "volles Mitglied in einer Mannschaft zu sein. Ich fühle mich wohl und wurde super aufgenommen."

Burgstaller absolvierte für Schalke von 2017 bis 2020 insgesamt 119 Pflichtspiele, in denen er 32 Tore erzielte. "Letztes Jahr ist es leider nicht so gut gelaufen. Das muss man auch mal akzeptieren in einer Karriere", so der Routinier. Und: "Jetzt muss ich den Rhythmus finden, mich gut in Form bringen. Körperlich wieder der Alte werden. Da fehlen natürlich noch ein paar Prozent."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.