West Ham United v Manchester City - Barclays Premier League

© REUTERS / Tony O'Brien

Sport Fußball
05/21/2020

Ex-Arsenal-Star Song: "Ich wollte einfach Millionär werden"

Alex Song wechselte 2012 von Arsenal zu Barcelona. Dort kam er kaum zu Einsatz. Es ging ihm aber ohnehin nur um das Geld.

Für Alex Song bedeutete die Corona-Krise das Ende seiner Zeit beim FC Sion in der Schweiz. Der Erstligist kündigte allen Spielern fristlos, darunter auch Song. Der 32-Jährige blickt auf bewegte Jahre zurück, von 2005 bis 2012 stand er beim FC Arsenal unter Vertrag, ehe er nach Spanien zu Barcelona wechselte. Durchsetzen konnte er sich dort allerdings nie.

In einem Instagram-Interview mit seinem Landsmann aus Kamerun, Pascal Siakam, seines Zeichens NBA-Star bei den Toronto Raptors, verriet Song nun, warum er sich 2012 für einen Wechsel zu Barca entschied. "Als Barcelona mir den Vertrag anbot und ich sah, was ich verdienen würde, musste ich nicht lange überlegt", so Song, "Ich wollte, dass meine Frau und meine Kinder ein sorgenfreies Leben führen können, wenn meine Karriere vorbei ist."

Song: "Ich feierte viel"

Dabei war bereits abzusehen, dass er kaum spielen würde. Was Song aber nicht störte. "Ich wollte einfach Millionär werden." Diese naive Einstellung lebte er auch bereits während seiner Arsenal-Zeit. "Ich aß teuer zu Abend, ging auf Reisen und feierte viel", erzählt er. Die Folge: Song konnte sich nur wenig Geld zur Seite legen. 

Nach Ausleihen zu West Ham endete sein Vertrag mit Barcelona 2016. Über Rubin Kazan in Russland ging es schließlich in die Schweiz zum FC Sion.