Austrias neuer Trainer Christian Ilzer.

© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
07/19/2019

Europacup-Auslosung: Auf die Austria warten hohe Hürden

Die Wiener könnten in der 3. Qualifikationsrunde der Europa League auf Wolverhampton, Frankfurt, Torino oder Espanyol treffen.

von Stephan Blumenschein

Am Montag ist wieder einmal großer Lostag im europäischen Fußball. Die 3. Qualifikationsrunden in der Champions League und der Europa League werden in der UEFA-Zentrale in Nyon ausgelost – und das bevor überhaupt erst die Hinspiele der 2. Qualifikationsrunde angepfiffen worden sind.

Aufgrund des engen Terminplans in den beiden Sommermonaten ist das nicht anders möglich, denn bis Ende August muss die Qualifikation abgeschlossen sein. Mit LASK, Austria Wien und Sturm Graz sind auch drei österreichische Vereine in den Lostöpfen.

Der KURIER gibt den Überblick, welche Gegner in der 3. Qualifikationsrunde, auf die mit dem Play-off noch eine weitere folgt, für die Bundesliga-Klubs möglich sind …

LASK: Der Vizemeister nimmt erstmals an der Champions-League-Qualifikation teil. Die Linzer gehören zu den ungesetzten Vereinen und gehen in jedem Fall als Außenseiter in die Dritt-Rundenspiele, die am 6./7. August bzw. 13. August stattfinden. Es gibt insgesamt sechs mögliche Gegner. Und das sind der portugiesische Vizemeister FC Porto, der ukrainische Vizemeister Dynamo Kiew bzw. die Sieger der Zweit-Rundenpartien FC Basel (CH) gegen PSV Eindhoven (NED) und Olympiakos Piräus (GRI) gegen Viktoria Pilsen (CZE).

 

Austria: Auch die Wiener steigen erst in der dritten Qualifikationsrunde in den Europacup ein – allerdings nicht in der Champions League, sondern in der Europa League. Die Spieltermine sind der 8. Sowie der 15. August. Die Austria gehört zu den ungesetzten Vereinen und kann deshalb auf einige namhafte Gegner treffen. Darunter sind etwa der englische Premier-League-Klub Wolverhampton, der Serie-A-Verein Torino, der deutsche Bundesligist Eintracht Frankfurt oder der spanische Primera-Division-Klub Espanyol Barcelona.

 

Sturm: Die Grazer wissen seit Donnerstag, dass sie in der 2. Qualifikationsrunde auf FK Haugesund treffen werden. Die Norweger fertigten nach dem 1:0 im Hinspiel den nordirischen Vertreter Cliftonville 5:1 (3:1) ab. Sturm gastiert am 25. Juli beim Achten der laufenden norwegischen Meisterschaft. Eine Woche darauf kommt es zum „Geister“-Rückspiel in der Merkur Arena. Vor leeren Rängen wird die Partie allerdings nicht stattfinden, da der Klub von einer UEFA-Regel Gebrauch macht, wonach Jugendliche unter 14 Jahren ein solches Match besuchen dürfen. Auch Sturm ist am Montag bei der Dritt-Runden-Auslosung ungesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.