© apa

Sport Fußball
08/03/2012

Erste Liga: Zwei Teams, ein Ziel

Am dritten Spieltag ist die Vienna in Hartberg zu Gast. Beide Teams kämpfen auch heuer um den Klassenerhalt.

Die Vienna und Hartberg sind Brüder im Geiste. Beide Klubs kämpften in den vergangenen Saisonen im Tabellenkeller um das sportliche Überleben, beide mussten je einmal in die Relegation und schafften den Klassenerhalt. Und beide Teams warten in der neuen Saison noch auf den ersten Sieg.

Geht es nach Vienna-Trainer Alfred Tatar soll das Warten im direkten Duell am Freitag (18.30 Uhr) in der Steiermark ein Ende haben: "Es ist wichtig, dass wir gegen einen vermeintlichen Gegner im Abstiegskampf auswärts punkten." Der letzte Sieg der Wiener in Hartberg im September 2009 ist allerdings schon eine Weile her (5:1).

Favoritentreffen

Dass die Döblinger körperlich noch nicht konkurrenzfähig sind, zeigte sich nicht zuletzt beim torlosen Remis gegen BW Linz in der vergangenen Woche. "Gerade im physischen Bereich ist noch Bedarf da. Daran haben wir in dieser Woche gearbeitet", sagt Tatar.

Im Schlagerspiel der dritten Runde treffen in der Erste Liga erstmals die Titelfavoriten Austria Lustenau und Altach aufeinander (20.30 Uhr). Absteiger Kapfenberg ist zu Gast in St.Pölten, Aufsteiger Horn in Grödig (beide 18.30).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.