Aufsteiger: FAC-Trainer Hans Kleer ist mit seinem Team Vierter.

© Georg Diener Agentur Diener/DIENER / Alex Domanski

Erste Liga
11/06/2014

Nur sechs Punkte trennen den Vierten vom Letzten

Drei Teams kämpfen in Österreichs zweithöchster Spielklasse um den Titel, die restlichen sieben gegen den Abstieg.

17 Runden sind gespielt, am Wochenende ist schon Halbzeit im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga. Aber es wird in der zweiten Hälfte vor allem ein heftiger Fight gegen den Abstieg in den Amateurfußball.

Vorne lieferten sich in der 17. Runde der LASK und Mattersburg ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Beide schossen vier Tore, beide holten drei Punkte, die Linzer liegen vier Punkte vor den Burgenländern. "Wir haben vor allem am Anfang viele individuelle Fehler gemacht, aber eben durch die vier Tore klar gewonnen", sagte Mattersburgs Trainer Ivica Vastic. Karim Onisiwo hat sein zehntes Saisontor erzielt und mit zwei Torvorlagen sein Scorerkonto auf 15 ausgebaut. "Wir haben versucht, Fußball zu spielen und waren vor dem Tor wieder effektiv", sagte der Wiener. Weil Liefering nicht aufsteigen will und kann, wird es wohl bis zum Ende ein Zweikampf der Linzer und Burgenländer werden.

Duell um den Aufstieg

Der geht am Freitag für den LASK in Floridsdorf weiter, dort hat zuletzt Mattersburg zwei Punkte liegen gelassen. Die Burgenländer müssen nach Salzburg zur Rückrunde gegen Liefering, zur Revanche für das 3:6 im Pappelstadion, bei dem man schon nach acht Minuten mit 3:0 in Führung gelegen war.

Liefering taugt mit seinen Formschwankungen wohl mehr als Zünglein an der Waage im Abstiegskampf: Mit dem 1:2 in Horn ließ man den Waldviertlern drei wichtige Punkte.

Die Situation im Kampf um den Klassenerhalt ist heikel, zumal ja in dieser Saison zwei Vereine fix absteigen müssen. Auf der Homepage des FAC heißt es: "Zum achten Mal in Folge ungeschlagen: 1:1 in Hartberg." Acht Mal nicht verloren und auf Platz vier hinter LASK, Mattersburg und Liefering – das schaut auf den ersten Blick nicht schlecht aus. Weil aber nur zwei Spiele gewonnen wurden und man aus sechs Remis nur sechs Punkte mitgenommen hat, beträgt der Vorsprung auf den Letzten nur sechs Punkte. Tatsache ist daher auch, dass den FAC als Vierten und Innsbruck als Neunten nur drei Punkte trennen. Nur drei Punkte liegen zwischen gleich sechs Mannschaften, nur drei Punkte groß ist der Abstand zum Abstieg. Schlusslicht Hartberg ist mit 15 Punkten aber ebenfalls noch nicht abzuschreiben. Es erwarten die Fans also noch drei brisante Runden im Herbst und 16 weitere im Frühjahr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.