Souveräner Sieg für A. Lustenau

© Bundesliga

Schwächephase
11/03/2012

Erste Liga: Der Leader schwächelt

Bei Austria Lustenau wird der Atem kürzer. Die Konkurrenz aus Grödig und St. Pölten ist hellwach.

Je länger die Saison dauert, desto kürzer wird offenbar der Atem von Austria Lustenau: Die Vorarlberger, die bereits zu einem Solo in Richtung Bundesliga angesetzt und alle Widersacher klar abgeschüttelt hatten, sind in den vergangenen Wochen vom Erfolgskurs abgekommen. Nach dem 0:1 vor einer Woche gegen Grödig setzte es für den Tabellenführer aus Vorarlberg nun auch gegen St. Pölten eine 1:2-Niederlage – damit ist für die härtesten Verfolger des Leaders wieder Ländle in Sicht: St. Pölten hat sich bis auf vier Punkte an Lustenau herangepirscht, Grödig liegt gar nur drei Zähler hinter der Austria.

St. Pölten präsentierte im Schlagerspiel vor 3200 Fans Attribute, die ein Spitzenteam auszeichnen: Die Niederösterreicher überzeugten durch Spielkultur und Moral. Denn Soares hatte die Vorarlberger nach 23 Minuten überraschend in Führung gebracht.

Doch nach dem raschen Ausgleich durch Kerschbaumer (38.) spielten nur mehr die Niederösterreicher: Der eingewechselte Holzmann fixierte elf Minuten vor Schluss den verdienten Heimsieg.

Viennas Matchwinner

Die Vienna machte mit dem 3:1 über Kapfenberg einen Platz gut und ist jetzt Achter. Matchwinner war der sichere Elfmeterschütze Becirovic, der mit zwei souverän verwandelten Strafstößen (74., 90.) die Partie entschied. Ernst Hinterseer, Ski-alpin-Olympiasieger des Jahres 1960, hatte auf der Hohen Warte den Ehrenanstoß vorgenommen. Sein Enkelsohn Lukas brachte daraufhin in der 30. Minute die Wiener mit 1:0 in Führung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.