Eintracht Frankfurt vs. Borussia Dortmund - 1. Bundesliga

© DIENER/Mario Hommes/DeFodi Images / DIENER/Mario Hommes/DeFodi Images

Sport Fußball
01/11/2022

Erste Gespräche über Wechsel von Haaland

Der Ex-Salzburger wird vor allem von Real Madrid heftig umworben. Eine Entscheidung soll im Februar fallen.

Der deutsche Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund will einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge in der kommenden Woche über die Zukunft von Stürmerstar Erling Haaland sprechen.

Geplant sei ein erstes Treffen mit dem 21-jährigen Goalgetter aus Norwegen, dessen Vater Alf-Inge Haaland und Berater Mino Raiola. Bis „spätestens Ende Februar“ möchte der BVB in dieser Personalie Klarheit haben, schrieb die Zeitung am Dienstag ohne Quellenangabe.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte einen Wechsel des Ex-Salzburgers noch in diesem Winter kürzlich kategorisch abgelehnt. Haaland steht beim BVB bis 2024 unter Vertrag, kann den Club aber in diesem Sommer mithilfe einer Ausstiegsklausel für angeblich 75 Millionen Euro verlassen.

Als Interessenten wurden zuletzt Real Madrid, der FC Barcelona und Chelsea gehandelt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.