© APA/AFP/TELAM/JOSE ROMERO / JOSE ROMERO

Sport Fußball
11/27/2018

Disziplinarverfahren gegen River Plate nach Fan-Krawallen

Nach den Ausschreitungen und der Absage des Copa-Libertadores-Finalrückspiels muss sich River Plate rechtfertigen.

Der südamerikanische Fußball-Dachverband CONMEBOL hat ein Disziplinarverfahren gegen River Plate eingeleitet. Der argentinische Fußball-Club habe 24 Stunden Zeit, zu beweisen, dass er nicht an den Fan-Krawallen am Wochenende beteiligt war, gab der Verband am Montagabend in einer kurzen Mitteilung bekannt.

Wegen der Folgen von Attacken auf den Teambus der Boca Juniors war das Final-Rückspiel der Copa Libertadores gegen Stadtrivale River Plate am Sonntag in Buenos Aires vorerst von Samstag auf Sonntag und dann auf einen noch unbestimmten Termin verschoben worden. Mehrere Boca-Spieler hatten mit gesundheitlichen Folgen zu kämpfen.

CONMEBOL will noch einen neuen Spieltermin für das Duell um Südamerikas Fußball-Krone festlegen. Dieser werde aber definitiv nach dem G20-Gipfel liegen, der am 30. November und 1. Dezember in der argentinischen Hauptstadt stattfindet, hieß es. Das Hinspiel im Boca-Stadion hatte vor mehr als zwei Wochen 2:2 geendet. Die Auswärtstorregel gilt im Finale nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.