Sport | Fußball
08.10.2018

Die "wahre" Tabelle: Salzburg hält nun bei 15 Punkten

Mit dem Erfolg in Graz baute der Leader den Vorsprung auf Verfolger SKN St. Pölten noch weiter aus.

Zehn Siege aus den ersten zehn Runden: Salzburg hat mit dem 2:1-Erfolg bei Sturm Graz den eigenen Bundesliga-Startrekord verbessert. Da die Verfolger SKN St. Pölten (0:0 gegen die Admira) und LASK (0:1 bei Wacker Innsbruck) am Wochenende nicht gewinnen konnten, baute der Serienmeister den Vorsprung in der Tabelle weiter aus.

Sonst hat sich das Feld in der 10. Runde zusammengeschoben. Neben Sturm und dem LASK mussten aus der oberen Tabellenhälfte auch die Austria (0:2 in Altach) und der WAC (3:4 gegen Aufsteiger Hartberg) Niederlagen einstecken. Neues Schlusslicht ist die Admira trotz des Remis in St. Pölten. Den Zwölften und den Sechsten Sturm trennen allerdings in der aktuellen Tabelle derzeit nur fünf Punkte.

Für die Saisonabschlusstabelle zählen die bisher geholten Punkte übrigens nicht zur Gänze. Denn nach dem Grunddurchgang, also nach 22 Spielen, werden die Punkte aller zwölf Klubs halbiert und ungerade Punkte abgerundet. Sind danach zwei Klubs punktegleich und wurde bei einem dieser Klubs ein halber Punkt abgerundet, wird dieser Klub vorgereiht. Wurde bei keinem oder bei beiden Klubs abgerundet, wird als nächstes Entscheidungskriterium die Tordifferenz herangezogen.

Der KURIER bringt nach jeder Runde neben der aktuellen Tabelle auch die "wahre" Tabelle. Das ist die Tabelle mit jenem Punktestand, der immer aktuell nach der Punktehalbierung und Abrundung bei ungerader Punkteanzahl für die Abschlusstabelle zählt. In dieser hält Salzburg momentan bei 15 Punkten. Die Verfolger SKN und LASK liegen je fünf Punkte dahinter.