Sport | Fußball
01.10.2018

Die "wahre" Tabelle: Nun sind auch SKN und LASK zweistellig

Rapid holte in den neun Spielen unter Ex-Trainer Djuricin nur vier Punkte, die aktuell für die Abschlusstabelle zählen.

Die neunte Bundesliga-Runde am vergangenen Wochenende hat ziemlich viele Positionsverschiebungen gebracht. Tabellenführer ist aber immer noch Salzburg - und das nach dem neunten Sieg im neunten Spiel (4:1 beim WAC) mit einem Respektabstand. Neuer Zweiter ist der SKN St. Pölten nach dem 2:0 bei Rapid. Die Niederösterreicher profitierten von einem 0:0 des LASK daheim gegen Sturm. Die Austria ist nach dem Last-Minute-1:0-Sieg bei Aufsteiger Hartberg neuer Vierter, überholte Wolfsberg. Die Kärntner und Sturm komplettieren die Top-6, die nach aktuellem Stand im Frühjahr um den Meistertitel spielen würden.

In der unteren Tabellenhälfte gelang Altach mit einem 4:2-Erfolg bei der Admira endlich der erste Saisonsieg. Die Vorarlberger bleiben aber trotzdem Tabellenschlusslicht. Einen großen Sprung machte Mattersburg dank des hart erkämpften 2:1-Heimsieges gegen zehn Innsbrucker. Die Burgenländer liegen nun auf Platz 7, überholten Admira und Rapid.   

Für die Saisonabschlusstabelle zählen die bisher geholten Punkte übrigens nicht zur Gänze. Denn nach dem Grunddurchgang, also nach 22 Spielen, werden die Punkte aller zwölf Klubs halbiert und ungerade Punkte abgerundet. Sind danach zwei Klubs punktegleich und wurde bei einem dieser Klubs ein halber Punkt abgerundet, wird dieser Klub vorgereiht. Wurde bei keinem oder bei beiden Klubs abgerundet, wird als nächstes Entscheidungskriterium die Tordifferenz herangezogen.

Der KURIER bringt nach jeder Runde neben der aktuellen Tabelle auch die "wahre" Tabelle. Das ist die Tabelle mit jenem Punktestand, der immer aktuell nach der Punktehalbierung und Abrundung bei ungerader Punkteanzahl für die Abschlusstabelle zählt. In dieser hat Salzburg mittlerweile 13 Punkte auf dem Konto. SKN St. Pölten und der LASK sind seit dieser Runde zweistellig, folgen mit je zehn Zählern. Rapid hat hingegen nur vier Punkte und liegt als Achter gerade einmal zwei vor dem Letzten Altach.