© EPA/Alejandro Garcia

Sport Fußball
08/05/2020

Die UEFA streicht Gelbe Karten nach dem Achtelfinale

Damit soll verhindert werden, dass ein Spieler im Endspiel aufgrund einer Gelbsperre fehlt.

Die EuropĂ€ische Fußball-Union (UEFA) hat vor den Blitzturnieren in der Champions League und Europa League ihre Regel zu Gelb-Sperren geĂ€ndert. Verwarnungen werden diesmal bereits nach dem Achtelfinale und nicht erst nach dem Viertelfinale gestrichen.

Die UEFA begrĂŒndete die Entscheidung mit der Reduzierung von Viertelfinale und Halbfinale auf ein K.o.- statt Hin- und RĂŒckspiel.

Letztlich soll vermieden werden, dass ein Spieler wegen einer Gelbsperre das Endspiel verpasst. Davon könnte etwa Österreichs Teamspieler Marcel Sabitzer profitieren. Der Leipzig-Profi war mit zwei Gelben Karten vorbelastet, diese wurden nun schon vor dem Viertelfinale am Donnerstag nĂ€chster Woche gegen Atletico Madrid (13. August) gestrichen.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare