Sport | Fußball
31.08.2018

Die Türkei schnappt sich Rapid-Talent Mert Müldür

Der 19-Jährige steht im türkischen Teamkader für die Nations League. Spielt er dort, ist er für den ÖFB kein Thema mehr.

Rapid-Youngster Mert Müldür steht erstmals im Kader der türkischen A-Nationalmannschaft. Teamchef Mircea Lucescu berief den 19-jährigen Innenverteidiger am Freitag in sein 28-köpfiges Aufgebot für den Auftakt der Fußball-Nations-League am 7. September gegen Russland ein.

Müldür ist in Wien geboren und aufgewachsen, hat aber auch die türkische Staatsbürgerschaft. Der Abwehrspieler war bereits in diversen Nachwuchsauswahlen für die Türkei tätig. Mit einem Einsatz im A-Team wäre seine Zugehörigkeit zum türkischen Verband weiter abgesichert.

Für die Kampfmannschaft von Rapid hat Müldür bisher sieben Pflichtspiele bestritten, darunter fünf in dieser Saison. Im entscheidenden Play-off-Rückspiel um den Einzug in die Europa League am Donnerstag bei FCSB Bukarest stand der im Nachwuchs der Hütteldorfer ausgebildete Verteidiger in der Startformation.