© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Sport Fußball
10/20/2018

Didi Kühbauer: „Es ist unsere Pflicht, den Dreier zu holen“

Für den Rapid-Trainer kommt beim Bundesliga-Gastspiel in Hartberg nur ein Sieg in Frage.

von Alexander Huber

„Die Akkus müssen jetzt wieder voll sein. Wir müssen Gas geben bis zur 90. Minute“, kündigt Trainer Didi Kühbauer vor dem erstmaligen Ausflug der Rapidler nach Hartberg (17 Uhr) an.

Die Länderspielpause kam nicht nur für die Spieler zum richtigen Zeitpunkt. „Es war schon eine strenge Zeit. Dann war ich einige Tage in der Schweiz, es kamen positive Meldungen vom Training und auch noch das Team-Debüt von Strebinger“, erzählt Sportdirektor Bickel. „Ich gehe jetzt mit viel Zuversicht in die kommenden Spiele und habe vollstes Vertrauen, dass wir in der Liga den nötigen Boden gutmachen werden.“

Kühbauer konnte zwar erst ab Donnerstag mit den Team-Rückkehrern – also mit der kompletten Mannschaft – trainieren, ist aber zuversichtlich: „Alle müssen an die Grenzen gehen, dann sind wir die bessere Mannschaft. Es ist unsere verdammte Pflicht, den Dreier zu holen.“

Aufstellung wie System lässt Kühbauer offen, die zuletzt verletzten Barac und Berisha werden wohl noch nicht in die Startelf zurückkehren. Gesetzt ist Strebinger. Aber wie lange noch? „Strebi muss mit seinen Qualitäten noch in eine Top-Liga. Aber wir hoffen, dass es eher später als früher so kommen wird“, sagt Bickel.