© APA/AFP/POOL/TOBIAS SCHWARZ

Sport Fußball
02/28/2021

Union Berlin blieb zu Hause auch gegen Hoffenheim unbesiegt

Unions Christopher Trimmel holt beim 1:1 einen Elfmeter heraus, wurde dabei von Landsmann Florian Grillitsch gefoult.

Union Berlin hat die ungeschlagene Heimserie in der deutschen Bundesliga am Sonntag fortgesetzt. Kapitän Christopher Trimmel und Co. trennten sich von 1899 Hoffenheim mit 1:1 und blieben damit zum elften Mal in Folge im Stadion An der Alten Försterei ohne Niederlage. Trimmel holte den Elfmeter heraus, den Max Kruse bei seinem Comeback verwandelte (9.). Die Berliner sind nach 23 Runden mit 34 Punkten Siebenter, Hoffenheim liegt sieben Zähler dahinter auf Platz elf.

Zu einem Berliner-Heimsieg reichte es nicht, da Nico Schlotterberg ein Eigentor (29.) fabrizierte. Bereits zuvor war der Ausgleich in der Luft gelegen, darunter auch bei Chancen von Florian Grillitsch, der vor dem Gegentreffer seinen Landsmann Trimmel im Strafraum zu Fall gebracht hatte, und Christoph Baumgartner. Alle drei ÖFB-Teamspieler waren über die volle Distanz im Einsatz, Hoffenheims Stefan Posch fehlte nach seinem positiven Coronatest neuerlich.

Die zweite Sonntag-Partie endete mit einem 1:0-Auswärtssieg des FC Augsburg beim FSV Mainz 05. Das entscheidende Tor erzielte Andre Hahn (25.) nach einem schweren Patzer von Mainz-Goalie Robin Zentner. Karim Onisiwo, Kevin Stöger und Philipp Mwene spielten bei den Gastgebern durch, Michael Gregoritsch kam bei den Augsburgern in der 84. Minute auf den Platz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.