Franck Ribery muss vorerst auf der Bank Platz nehmen. Oops, das kann er ja gar nicht.

© Deleted - 556920

Deutsche Bundesliga
02/07/2014

Ribery fällt nach Operation am Gesäß aus

Ein Bluterguss im Gesäß setzt den Franzosen außer Gefecht.

Der FC Bayern München muss vorerst ohne Franck Ribéry auskommen. Der Mittelfeldstar des deutschen Fußball-Rekordmeisters wurde wegen eines Blutergusses im Gesäß operiert. „Ich hoffe, dass er schon bald wieder trainieren kann“, sagte Trainer Pep Guardiola bei einer Pressekonferenz am Freitag. Bis Sonntag muss Ribéry noch in München im Krankenhaus bleiben. Am Montag sollen weitere Untersuchungen Prognosen über den Heilungsverlauf möglich machen.

Guardiola setzt darauf, dass der Franzose im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am 19. Februar beim FC Arsenal wieder fit ist. „Hoffentlich kann er in London spielen“, sagte der Coach.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.