© APA/AFP/dpa/FEDERICO GAMBARINI

Sport Fußball
08/24/2019

Deutschland: Lewandowski schießt Schalke ab, Lainers Tor-Debüt

Der Pole erzielt beim 3:0 in Gelsenkirchen alle Bayern-Tore. Stefan Lainer schreibt beim 3:1 der Borussia in Mainz erstmals an.

Was würden die Bayern ohne Robert Lewandowski machen? Der Pole, der schon beim 2:2 gegen Hertha ein Doppelpack schnürte, wuchs beim 3:0-Erfolg gegen Schalke in Gelsenkirchen erneut über sich hinaus und sorgte mit drei Toren im Alleingang für den Sieg der Münchner, bei denen Alaba durchspielte. Bei den Siegern feierte Neuzugang Coutinho sein Debüt, der Portugiese kam in der 57. Minute für Thomas Müller.

Dennoch: Überragend war es erneut nicht, was der Serienmeister bot, für die einzige Gefahr sorgte Alleinunterhalter Lewandowski, der in der 20. Minute aus einem Elfer traf und in der 50. und 75. Minute Schalke jammern ließ. Bei den Gastgebern spielte Burgstaller durch.

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Mit dem besten Saisonstart seit vier Jahren und erfrischendem Offensiv-Fußball hat sich Bayer Leverkusen vorerst einmal in der Spitzengruppe festgesetzt. Ohne die Österreicher Dragovic, Baumgartlinger und Özcan, die allesamt auf der Bank saßen, gewann der Champions-League-Starter bei Fortuna Düsseldorf mit 3:1. Bereits zur Pause war beim Stand von 3:0 alles klar gewesen.

Bei den Düsseldorfern durfte Markus Suttner als linker offensiver Flügel bis zur Halbzeit werken.

Durchgespielt hat Stefan Lainer als rechter Verteidiger von Gladbach beim 3:1-Sieg in Mainz. Der ehemalige Salzburger überraschte sogar als Torschütze. Der Teamspieler erzielte nach einer halben Stunde aus kurzer Distanz den Treffer zum 1:1-Ausgleich und leitete damit den Erfolg seiner Mannschaft ein.

Bremen verliert wieder

Endgültig verpatzt ist der Saisonstart von Werder Bremen. Die Mannschaft von Chefcoach Florian Kohfeldt unterlag eine Woche nach dem 1:3 gegen Düsseldorf am Samstag in Hoffenheim mit 2:3. Bei den Gastgebern durften mit Stefan Posch und Christoph Baumgartner zwei junge Österreicher beginnen, während der Ex-Salzburger Diadie Samassékou auf der Bank Platz nehmen musste.

Beim Spiel zwischen Aufsteiger Paderborn und Freiburg (1:3) gab es auch eine Premiere: Steffen Baumgart, der Trainer der Gastgeber, sah als erster Coach in der Geschichte der deutschen Bundesliga eine Gelbe Karte – er kritisierte den Schiedsrichter.

2. Runde:

Freitag, 23.08.2019

 

 

1. FC Köln - Borussia Dortmund

1:3

(1:0)

Köln: Kainz ab 74., Schaub Ersatz.

 

 

Samstag, 24.08.2019

 

 

1899 Hoffenheim - Werder Bremen

3:2

(0:1)

Hoffenheim: Posch spielte durch, Baumgartner bis 62., Grillitsch ab 69., R. Zulj nicht im Kader; Bremen: Friedl spielte durch, Harnik ab 85.

 

 

Fortuna Düsseldorf - Bayer Leverkusen

1:3

(0:3)

Düsseldorf: Suttner bis 46., ohne Stöger (verletzt); Leverkusen: Baumgartlinger, Dragovic und Özcan Ersatz

 

 

FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

1:3

(1:1)

Mainz: Onisiwo spielte durch, ohne Mwene; Gladbach: Lainer spielte durch mit Tor (31.)

 

 

FC Augsburg - Union Berlin

1:1

(0:0)

Augsburg: Gregoritsch spielte durch, Teigl Ersatz, Berlin: Trimmel spielte durch

 

 

SC Paderborn - SC Freiburg

1:3

(1:2)

Freiburg: Lienhart spielte durch

 

 

Schalke 04 - Bayern München

0:3

(0:1)

Schalke: Burgstaller spielte durch, ohne Schöpf (Trainingsrückstand) und Langer; Bayern: Alaba spielte durch

 

 

Sonntag, 25.08.2019

 

 

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

15.30

 

Hertha BSC Berlin - VfL Wolfsburg

18.00

 

Tabelle:

1.

Borussia Dortmund

2

2

0

0

8:2

6

6

 

2.

SC Freiburg

2

2

0

0

6:1

5

6

 

3.

Bayer Leverkusen

2

2

0

0

6:3

3

6

 

4.

Bayern München

2

1

1

0

5:2

3

4

 

5.

Borussia Mönchengladbach

2

1

1

0

3:1

2

4

 

6.

RB Leipzig

1

1

0

0

4:0

4

3

 

7.

VfL Wolfsburg

1

1

0

0

2:1

1

3

 

8.

Eintracht Frankfurt

1

1

0

0

1:0

1

3

 

9.

Fortuna Düsseldorf

2

1

0

1

4:4

0

3

 

10.

1899 Hoffenheim

2

1

0

1

3:3

0

3

 

11.

Hertha BSC Berlin

1

0

1

0

2:2

0

1

 

12.

Schalke 04

2

0

1

1

0:3

-3

1

 

13.

FC Augsburg

2

0

1

1

2:6

-4

1

 

14.

Union Berlin

2

0

1

1

1:5

-4

1

 

15.

SC Paderborn

2

0

0

2

3:6

-3

0

 

.

Werder Bremen

2

0

0

2

3:6

-3

0

 

17.

1. FC Köln

2

0

0

2

2:5

-3

0

 

18.

FSV Mainz 05

2

0

0

2

1:6

-5

0