FBL-GER-BUNDESLIGA-WOLFSBURG-FRANKFURT

© APA/AFP/POOL/SWEN PFORTNER / SWEN PFORTNER

Sport Fußball
05/30/2020

Deutsche Bundesliga: Hütter gewann Trainerduell mit Glasner

Frankfurt siegte in Wolfsburg 2:1, Schalke verlor daheim gegen Bremen 0:1 und schlittert weiter in die Krise. Bayern bleibt souverän.

Während die Bayern für Bundestrainer Joachim Löw schon vorzeit als Meister feststehen, bleiben auf der anderen Seite der Tabelle, in den unteren Gefilden, die Nerven angespannt.

Mainz verlor daheim gegen Hoffenheim, wo Christoph Baumgartner einmal mehr kurz in Erscheinung trat. Nach seinem Doppelpack zuletzt gegen Köln holte er diesmal einen Elfer heraus, der aber ungenützt blieb. Dennoch reichte es für Baumgartner und Posch zu einem glücklichen 1:0.

Weiter in der Krise befindet sich Schalke 04. Die Königsblauen mit Gregoritsch und Schöpf verloren daheim gegen Bremen mit Verteidiger Friedl 0:1. Für Werder wichtige Zähler im Abstiegskampf, für Schalke die vierte Niederlage in Folge.

Im Österreicher-Duell verlor Glasner (Wolfsburg) gegen Hütter (Frankfurt) 1:2. Für die Eintracht mit Hinteregger bedeutete dies einen Lichtblick nach den zuletzt schwachen Leistungen, man dürfte sich nun aus dem Abstiegskampf geschossen haben.

 

Ein Münchner Abendspaziergang

Und die Bayern? Die abstiegsbedrohten Düsseldorfer mit Kevin Stöger und dem eingetauschten Markus Suttner waren gern gesehene Gäste am Samstagabend: Abwehrchef David Alaba und Kollegen fertigten die Fortuna mit 5:0 ab, dem Eigentor von Zanka (15. Minute) folgten Treffer von Pavard (29.), Lewandowski (43., 50.) und Davies (52.). Vor den Sonntagsspielen haben die Münchner zehn Punkte Vorsprung auf Verfolger Dortmund, die Borussia spielt bei Schlusslicht Paderborn.