Für das deutsche Fachmagazin kicker war der Österreicher gar der "Spieler des Spiels", erhielt die beste Note aller Akteure auf dem Platz. "Der umsichtige Abwehrchef war der Schütze des späten und entscheidenden Tores", steht geschrieben.
kicker-Note: 2

© APA/EPA/PETER STEFFEN

Deutsche Bundesliga
03/30/2014

HSV verliert, Bremen siegt dank Prödl

Der Österreicher erzielt in Hannover das 2:1 für Werder Bremen in der 90. Minute.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt feierte Werder Bremen im Sonntagabendspiel der Deutschen Bundesliga. Die Norddeutschen gewannen bei Tabellen-Nachbar Hannover 96 mit 2:1. Den Siegtreffer erzielte der österreichische Verteidiger Sebastian Prödl in Minute 90.

Sechs Runden vor Schluss beträgt der Bremer Vorsprung auf die Abstiegsränge nun acht Punkte.

Weniger erfreulich sieht es für einen anderen Traditionsklub aus. "Immer erste Klasse", lautet der Titel eines der berühmtesten Bücher des Hamburger SV. Immer erste Klasse – die Hamburger sind tatsächlich der einzige Klub, der seit Bundesliga-Beginn 1963 immer oben dabei war. Heuer befindet sich der Klub konsequent in der Abstiegszone. Nach dem 1:3 bei Mönchengladbach fiel der HSV auf den vorletzten Platz zurück.

Zoua brachte die Gäste nach einem Freistoß per Kopf in Führung (28. Minute), den Gladbachern gelang aber aus einem Handselfer der Ausgleich – Daems traf im Nachschuss (37.). Für die Entscheidung sorgten Dominguez und Raffael nach der Pause. Gladbach-Legionär Martin Stranzl knickte um, der Burgenländer musste in der 63. Minute verletzt ausgetauscht werden.

28. Runde

Freitag, 28.03.2014
FC Schalke 04 - Hertha BSC Berlin 2:0
Schalke: Fuchs nicht im Kader (verletzt)
Samstag, 29.03.2014
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 2:1
Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Braunschweig 1:1
Bayern München - 1899 Hoffenheim 3:3

Bayern: Alaba Ersatz
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 3:0
Mainz: Baumgartlinger nicht im Kader (verletzt); Augsburg: Manninger Ersatz
VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 2:3
Stuttgart: Harnik bis zur 86. mit Tor zum 2:0 (19.)
SC Freiburg - 1. FC Nürnberg 3:2
Freiburg: Zulechner ab der 89.; Nürnberg: Pogatetz erzielte das Tor zum 0:1 (6.) und sah Gelb-Rot (93.)
Sonntag, 30.03.2014
Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV 3:1
Gladbach: Stranzl bis 63. (verletzt)
Hannover 96 - Werder Bremen 1:2
Bremen: Prödl (Tor zum 2:1/90.), Junuzovic spielten durch




Tabelle: Deutsche Bundesliga

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.