Borussia Dortmund vs VfL Wolfsburg

Jadon Sancho setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. 

© EPA / Lars Baron / POOL

Sport Fußball
01/03/2021

Deutsche Bundesliga: Dortmund schlug Wolfsburg im Spitzenspiel

Nach dem 2:0 kehrten die Dortmunder wieder auf einen Champions-League-Platz zurück. Bayern besiegte Mainz 5:2.

Borussia Dortmund hat in der deutschen Fußball-Bundesliga das Spitzenspiel der 14. Runde gewonnen und wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Qualifikation geholt. Das Team von Rückkehrer Erling Haaland bezwang am Sonntag im eigenen Stadion den VfL Wolfsburg von Coach Oliver Glasner mit 2:0 (0:0). Die Treffer für den BVB erzielten Manuel Akanji (66.) per Kopf und Jadon Sancho (91.) nach einem Konter.

Durch den Erfolg verbesserte sich Dortmund auf Platz vier mit drei Punkten Rückstand auf den Dritten Leverkusen. Wolfsburg fiel auf den sechsten Rang hinter den punktgleichen 1. FC Union Berlin zurück. Ab 18.00 Uhr kämpft Serienmeister Bayern München zuhause gegen Mainz 05 um die Rückeroberung der Tabellenspitze.

Für Wolfsburg war Xaver Schlager bis zur 87. Minute im Einsatz, er ließ in der 5. Minute eine gute Einschussmöglichkeit ungenützt. Ersatzgoalie Pavao Pervan fehlte aufgrund einer Corona-Infektion. Bei Dortmund blieb Stürmer-Jungstar Haaland, der nach überstandenem Muskelfaserriss erstmals seit Ende November wieder zum Einsatz kam, farblos.

Bayern drehten ein 0:2 in ein 5:2

Bayern München und David Alaba haben Platz eins dank fünf Toren nach der Pause und dem 5:2-(0:2)-Heimsieg gegen den Tabellen-Vorletzten Mainz gesichtert. Der Vorsprung auf RB Leipzig beträgt weiterhin zwei Punkte.

Wie schon in den vorangegangenen Spielen lief bei Bayern München auch gegen Mainz nicht alles glatt. Der Meister geriet in der Meisterschaft zum achten Mal in Folge 0:1 in Rückstand und lag zur Pause sogar mit zwei Toren (Jonathan Burkardt/32. und Alexander Hack/44.) zurück. Doch auch dieses Mal schafften die Bayern die Wende. Innerhalb von 38 Minuten sorgten Joshua Kimmich (50.), Leroy Sane (56.), Niklas Süle (70.) und dem zweimal erfolgreichen Weltfußballer Robert Lewandowski (76./Fouelelfmeter, 83.) für den  klaren Erfolg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.